Herzlich Willkommen

Tier-/Pferdegestützte Pädagogik und Therapie (PPT), mit der Methode der Konzentrativen Bewegungstherapie® und systemische Familienberatung (Satir u.a.) Im Laufe meiner Ausbildung konnte ich im „ppt-zentrum“ bei Renate Jurklies mit den unterschiedlichsten Menschen Erfahrungen sammeln. Ich erlebte mit, wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene prozessorientiert, ganzheitlich unterstützt und gefördert wurden. Dabei begeisterte mich täglich, wie durch PPT eine Veränderung der Selbstwahrnehmung möglich wird und damit eine persönlichkeitsstabilisierende Wirkung einsetzt, die sich wiederum positiv auf alle Lebensbereiche auswirken kann. Nach der Ausbildung im „PPT-Zentrum“ (2003), bei Renate Jurklies und im Laufe meiner selbstständigen Arbeit mit PPT, mit der Weiterbildung "Konzentrativen Bewegungstherapie(KBT®) und meines hauptberuflichen Arbeitsfelds, als Erziehungsstelle bei St. Gregor, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, darf ich täglich miterleben wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene prozessorientiert, ganzheitlich unterstützt und gefördert werden. Dabei begeistert mich täglich, wie durch PPT mit KBT eine Veränderung der Selbstwahrnehmung möglich macht und damit eine persönlichkeitsstabilisierende Wirkung einsetzt. Die sich wiederum positiv auf alle Lebensbereiche auswirken kann. Mit der Ausbildung in Pferdegestützter Pädagogik und Therapie(PPT), der kostbaren Ausbildung der Konzentrativen Bewegungstherapie(KBT®), der Ausbildung zur Psychotherapeutin HP, unseren Grundberufen, unseren sympatischen Pferden, den liebenswerten Hunden Glory, Dysli und Jacky unserer Glückskatze Minka, sowie unserem traumhaften Garten, Bach und herrlichem Gelände im Naturschutzgebiet Westliche Wälder Augsburg bieten wir Tiergestütze/Pferdegestützte Pädagogik und Therapie(PPT) mit der Methode der Konzentrativen Bewegungstherapie® und systemische Familienberatung (Satir u.a.) an. "Bewegung macht beweglich - und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen." (Paul Haschek) Neugierig? Dann schauen Sie sich unsere Seiten näher ein. Sabine und Ralf Köninger